– Lehrgang Compliance Officer –

Wie kann ich meine Karriere als Compliance-Beauftragter voranbringen? – Der Lehrgang Compliance Officer vermittelt die fachlichen Kenntnisse und Kompetenzen, die für die erfolgreiche Ausführung dieser Funktion notwendig sind. Du lernst, wie Du Dich im Rahmen Deiner Tätigkeiten vor Rechtsverstößen schützen kannst und welche Mittel und Wege es gibt, um mögliche Risiken zu minimieren.

Der Lehrgang ist auf die neuesten rechtlichen Entwicklungen abgestimmt und bietet damit eine solide Grundlage für Deinen beruflichen Aufstieg. Der sichere Weg zur Karriere – mit dem Compliance Officer Lehrgang.

Lehrgang Compliance Officer

Lehrgang Compliance Officer

Für neu bestellte Compliance Officer oder für solche, die erfahren
sind und ein Update suchen

Online

1610 €

Zzgl. 19% MwSt.

    • Du hast die Option zur Teilnahme an der „S+P certified“-Prüfung

    • 1. Tag:

      • Aufgaben des Compliance Officers
      • Effiziente Steuerung neuer Compliance-Risiken

    • 2. Tag:

      • Mindestanforderungen an ein Anti-Fraud Management
      • Ermittlungs- und Strafverfahren: Ablauf in der Praxis

Programm zum Lehrgang Compliance Officer

Programm 1. Seminartag
09.15 bis 17.00          

Aufgaben des Compliance Officers

  • Aktuelle aufsichtsrechtliche und prüfungsrelevante Anforderungen:
    • EBA Guidelines (EBA/CP/2021/31): Compliance-Management und Rolle des AML/CFT-Compliance-Beauftragten
    • Stellenbeschreibung des Compliance Officers
    • Wann haftet der Compliance Officer? Und wann haftet das Unternehmen?
  • Legal Inventory als Basis von Kontrollhandlungen der Compliance Funktion:
    • Prüfungssicherer Aufbau eines Legal Inventory
    • Was passiert nach der Risikobewertung?
    • Ableiten von Präventionsmaßnahmen

Effiziente Steuerung neuer Compliance-Risiken     

  • Regulatory Monitoring: Top informiert zu aktuellen Compliance-Themen
    • HinSchG: Neue Regeln für das Whisleblowing
    • All-Crimes Approach: Der neue § 261 StGB
    • TraFinG: Neues Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz
    • MaRisk und BAIT: Was ändert sich für Compliance?
  • Kontrollplan des Compliance-Beauftragten:
    • Überprüfung der Compliance-Vorgaben
    • Schnittstellen zwischen Geldwäsche und Compliance optimal steuern
    • Optimales Zusammenspiel mit dem Auslagerungsbeauftragten

Compliance: Tone from the top

  • Best-Practice zu Verhaltenskodex und Compliance-Richtlinie
    • Tone at the Top: Kommunikation im Unternehmen
    • Berichterstattung an die Geschäftsführung und den Aufsichtsrat
  • Interne Untersuchungen vs externe Ermittlungen – Wenn der Ernstfall zur Krise wird

Programm 2. Seminartag
09.15 bis 17.00          

Mindestanforderungen an ein Anti-Fraud Management

  • Merkmale, Motive und typische Profile von Tätern
  • Fraud-Triangle – Betrugstypologien in der Praxis:
    • Tatgelegenheit, Tatmotiv, Rechtfertigung
  • FIU Typologienpapier zur Korruption: Abgrenzung Geldwäsche und Fraud
  • Aufbau, Struktur und Inhalt einer Risikoanalyse:
    • Schwerpunkt Strafbare Handlungen
    • Erfassung, Identifikation und Bewertung von Risiken
    • Kontrollplan des Betrugs-Beauftragten

Schütze dein Unternehmen vor Fraud

  • Verhaltenskodex
    • KYE: Laufendes Personal-Compliance
    • Führungskultur, Accountability-Prinzip und Hinweisgebersysteme
  • Schriftlich fixierte Ordnung als Basis für die Geschäftsorganisation
  • Haftungsfalle: Ad hoc-Berichterstattung
    • Welcher Beauftragter macht was?
  • Business Judgement Rule: Erreiche den sicheren Hafen bei Entscheidungen unter Unsicherheit

Ermittlungs- und Strafverfahren: Ablauf in der Praxis

  • Umgang mit Beschuldigten, Verdächtigen, Zeugen und gegenüber Verteidiger
  • Rechte und Pflichten von Beschuldigten und Zeugen
    • Vorgehensweisen der Ermittlungsbehörden in der Praxis
    • Durchsuchung, Beschlagnahme und Untersuchungshaft
  • Richtiger Umgang mit nicht-zuverlässigen Mitarbeitern
    • Wie ermittelt man gegen eigene Mitarbeiter und Führungskräfte?

Dein Mehrwert mit dem Lehrgang Compliance Officer

💡 Schneller Karriere machen mit dem S+P Lehrgang.

💡 Du lernst von den Besten und verbesserst deine Fähigkeiten.

💡 Du lernst die neuesten Trends kennen.

💡 Die S+P Tool Box gibt dir die richtigen Werkzeuge an die Hand.

💡 S+P bietet innovative und praxisnahe Lehrgänge für Fach- und Führungskräfte.

💡 Teilnahmezertifikat Lehrgang Compliance Officer

💡 Option: S+P certified mit Prüfung zum zertifizierten Compliance Officer (S+P)

S+P Tool Box

+ Vorträge als PDF
+
Muster-Stellenbeschreibung Compliance Officer
+ S+P Tool Risk Assessment und Legal Inventory

+ Regulatory Monitoring: Überwachungs- und Kontrollplan

– Lehrgang Compliance Officer –

Die Top 10 Aufgaben des Compliance Officers

Der Compliance Officer ist eine Schlüsselposition in jedem Unternehmen. Er sorgt dafür, dass alle Mitarbeiter die Unternehmensrichtlinien einhalten und hält sie immer auf dem neuesten Stand. Doch was genau macht der Compliance Officer?

Der Compliance Officer muss ein gutes Auge für Details haben und in der Lage sein, komplexe Sachverhalte schnell zu erfassen. Außerdem sollte er in der Lage sein, klar und verständlich zu kommunizieren.

Wir haben die Top 10 Aufgaben des Compliance Officer für euch zusammengestellt! Diese Liste soll euch einen Einblick in die verschiedenen Aspekte der Arbeit des compliance Officers geben und zeigen, welche Herausforderungen auf ihn warten.

1. Sorgfältige Überwachung und Analyse des Unternehmensumfelds
Ein wesentlicher Aspekt der Arbeit eines Compliance Officers ist die sorgfältige Überwachung und Analyse des Umfelds, in dem das Unternehmen tätig ist. Dabei geht es sowohl um die politische und wirtschaftliche Lage als auch um die Rechtslage. Nur wenn ein Unternehmen sein Umfeld genau kennt, kann es auch rechtzeitig auf Veränderungen reagieren und sich anpassen.

2. Aufbau und Pflege eines effektiven Compliance-Management-Systems
Ein weiterer wichtiger Aspekt der Arbeit eines Compliance Officers ist der Aufbau und die Pflege eines effektiven Compliance-Management-Systems. Dieses System sollte alle relevanten Bereiche des Unternehmens abdecken und regelmäßig überprüft werden. Nur so kann sichergestellt werden, dass das Unternehmen jederzeit compliance-konform agiert.

3. Identifizierung von Risiken
Der Compliance Officer ist für die Identifizierung von Risiken im Unternehmen verantwortlich. Er muss sicherstellen, dass alle relevanten Risiken ermittelt und bewertet werden.

4. Durchführung von Schulungen
Ein weiterer Punkt, der im Rahmen der Arbeit eines Compliance Officers oftmals an Bedeutung gewinnt, ist die Entwicklung von Schulungskonzepten für Mitarbeiter. Durch entsprechende Schulungen sollten die Mitarbeiter sensibilisiert werden für Themen der Compliance und in die Lage versetzt werden, diese im Arbeitsalltag umzusetzen.

5. Durchführung von Audits zur Überprüfung des compliance-konformen Verhaltens des Unternehmens
Ein weiterer Punkt, der im Rahmen der Tätigkeit eines Compliance Officers oftmals an Bedeutung gewinnt, ist die Durchführung von Audits zur Überprüfung des compliance-konformen Verhaltens des Unternehmens. Durch entsprechende Audits kann sichergestellt werden, dass das Unternehmen tatsächlich alle relevanten compliance-relevanten Anforderungen erfüllt.

6. Beratung des Vorstands bei strategischen Entscheidungen mit compliance-relevantem Bezug
Last but not least ist es Aufgabe eines Compliance Officers, den Vorstand bei strategischen Entscheidungen mit compliance-relevantem Bezug zu beraten. Nur so können Fehlentscheidungen mit hohem compliance-relevantem Risiko vermieden werden.

7. Behandlung von Verstößen
Der Compliance Officer ist für die Behandlung von Verstößen gegen compliance-relevante Regeln und Richtlinien im Unternehmen verantwortlich. Er sorgt dafür, dass alle Verstöße untersucht und geahndet werden.

8. Berichterstattung
Der Compliance Officer ist für die Erstellung regelmäßiger Berichte über den Stand der Einhaltung von compliance-relevanten Regeln und Richtlinien im Unternehmen verantwortlich. Diese Berichte werden an die Geschäftsführung oder den Aufsichtsrat des Unternehmens weitergeleitet.

9. Koordination mit anderen Abteilungen
Der Compliance Officer ist für die Koordination mit anderen Abteilungen des Unternehmens, insbesondere mit der Rechtsabteilung, verantwortlich. Er sorgt dafür, dass alle compliance-relevanten Angelegenheiten in enger Abstimmung mit den relevanten Fachabteilungen bearbeitet werden.

10. Die Zusammenarbeit mit den Behörden bei der Durchsetzung von Vorschriften
Compliance Officer sind für die Zusammenarbeit mit den Behörden bei der Durchsetzung von Vorschriften verantwortlich. Dies beinhaltet die Unterstützung der Behörden bei der Durchführung von Untersuchungen und die Bereitstellung von Informationen und Unterlagen.

Der Compliance Officer ist eine Schlüsselposition in jeder Organisation. Er ist für die Einhaltung von Regeln und Vorschriften verantwortlich und sorgt dafür, dass die Organisation rechtlich einwandfrei arbeitet.

In Zukunft wird der Compliance Officer immer wichtiger werden, da die Regulierungen in allen Bereichen des Lebens zunehmen. Er wird auch in Zukunft ein wichtiger Berater für die Geschäftsführung sein und entscheidend dazu beitragen, dass die Organisation erfolgreich ist.

Vermeide Strafen und Bußgelder – mache den Lehrgang zum Compliance Officer.

Lehgang Compliance Officer

Eine starke Marke für Deine Zertifizierung – S+P Certified

Mit Bestehen der Prüfung erwirbst du das Recht deinen Titel mit dem Zusatz S+P Certified zu führen. Du profitierst von einer starken Marke, die wir aktiv schützen und pflegen.

Nütze die Möglichkeit und absolviere die Prüfung zum Zertifizierten Compliance Officer (S+P).

S+P Certified ist ein Prüf- und Zertifizierungsprogramm, das innovative Seminare und Lösungen schützt. Dieses Programm gibt dir die Sicherheit, dass du ein qualitativ hochwertiges und zuverlässiges Produkt erwirbst. S+P Certified ist ein kraftvolles Zeichen der Innovation und des Qualitätsnachweises.

Was kann ich von einem S+P Online Lehrgang erwarten?

Du hast dich für einen S+P Online Lehrgang entschieden und möchtest nun wissen, was dich erwartet? Dann bist du hier genau richtig! Wir geben dir einen Überblick über die Vorteile von S+P Online Lehrgängen.

S+P Online Lehrgänge sind live und interaktiv – wie in einem offenen Lehrgang. Du kannst von zu Hause aus an einer Online Lehrgang teilnehmen und dabei trotzdem die Vorteile eines face-to-face Lehrgangs genießen. Es ist ein direkter Austausch mit dem Referenten und den Teilnehmern des Lehrgangs möglich. Neueste Techniken und aktuelle Fachanforderungen werden mit Hilfe spannender Case Studies aus der Praxis bearbeitet und gemeinsam gelöst. Wir trainieren zusammen 7 Stunden direkt in Deinem Home Office.

Mit der S+P Lounge erhältst du als Seminarteilnehmer einen exklusiven Zugang zu deiner persönlichen Weiterbildungsplattform. Dort findest du deine Seminarunterlagen und erhältst unterjährig Updates zu Neuerungen. Mit S+P Chatter hast du die Möglichkeit auch im Nachgang zum Lehrgang Fachfragen an deinen Referenten zu richten.

Wir bieten dir eine innovative Online Weiterbildung, die es dir ermöglicht, dich beruflich weiterzuentwickeln und neue Fähigkeiten zu erlernen.

❇️  Das Lernmaterial ist von hoher Qualität und du kannst sofort mit deiner Weiterbildung beginnen.

❇️  Die S+P Lounge ermöglicht es dir, dich jederzeit und überall weiterzubilden.

❇️  Du hast Zugriff auf eine Vielzahl von hochwertigen Lernmaterialien.


Wie man die Arbeit eines Compliance Officers effektiv macht

Einordnung der Compliance-Funktion: Die Einordnung der Compliance-Funktion ist ein wichtiger Aspekt, um die Arbeit eines Compliance Officers effektiv zu machen. Die Compliance-Funktion sollte in einer Organisation so angeordnet sein, dass sie den erforderlichen Einfluss auf die Geschäftstätigkeit hat, um wirksam zu sein.

Bei der Einordnung der Compliance-Funktion gibt es verschiedene Ansätze. Die häufigsten sind die folgenden:

Compliance als Unternehmensfunktion:

In diesem Modell ist die Compliance-Funktion Teil des Unternehmens und damit nah an den Geschäftsprozessen und der Unternehmensstrategie angesiedelt. In diesem Modell hat die Compliance-Funktion eine strategische Ausrichtung und ist in der Lage, das Unternehmen bei der Umsetzung seiner strategischen Ziele zu unterstützen.

Compliance als unabhängige Funktion:

In diesem Modell ist die Compliance-Funktion unabhängig von den anderen Unternehmensfunktionen und hat damit eine geringere strategische Ausrichtung. Dieses Modell ist jedoch häufig in kleinen und mittelständischen Unternehmen zu finden, in denen die Compliance-Funktion oft von einer Person wahrgenommen wird, die auch andere Aufgaben im Unternehmen hat.

Compliance als Risikomanagement-Funktion:

In diesem Modell ist die Compliance-Funktion Teil des Risikomanagement-Systems des Unternehmens. In diesem Modell hat die Compliance-Funktion eine operative Ausrichtung und ist in erster Linie darauf ausgerichtet, das Risiko des Unternehmens zu minimieren. Dieses Modell ist häufig in großen und komplexen Unternehmen zu finden.

Compliance als Governance-Funktion:

In diesem Modell ist die Compliance-Funktion Teil des Governance-Systems des Unternehmens. In diesem Modell hat die Compliance-Funktion eine überwachende Ausrichtung und ist damit in erster Linie darauf ausgerichtet, das Unternehmen bei der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und interner Richtlinien zu unterstützen. Dieses Modell ist häufig in großen und komplexen Unternehmen zu finden.

Der Schlüssel zum Erfolg – der Lehrgang zum Compliance Officer.


Herausforderungen bei der Umsetzung von Compliance

Eine der größten Herausforderungen bei der Umsetzung von Compliance-Programmen ist es, sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter das Programm verstehen und befolgen. Dies kann eine große Herausforderung sein, insbesondere in Unternehmen mit vielen Mitarbeitern und/oder internationalen Standorten.

Um sicherzustellen, dass das Programm effektiv ist, müssen Compliance Officers sorgfältig planen und kontinuierlich überwachen.

Handlungsempfehlungen für effektives Compliance Management

1. Compliance Officers sollten enge Beziehungen zu den Führungskräften aufbauen und pflegen. Dies ermöglicht es ihnen, effektiv zu kommunizieren und die Unterstützung der Führungskräfte für Compliance-Initiativen zu erhalten.

2. Compliance Officers sollten sicherstellen, dass alle Mitarbeiter über die Unternehmensrichtlinien und -verfahren informiert sind und verstehen, wie sie diese einhalten können. Dies kann durch Schulungen und Kommunikation erreicht werden.

3. Compliance Officers sollten proaktiv Maßnahmen ergreifen, um potenzielle Compliance-Risiken zu identifizieren und zu bewerten. Dies ermöglicht es ihnen, angemessene Kontrollen und Verfahren einzuführen, um Risiken zu minimieren.

4. Compliance Officers sollten regelmäßig mit den Mitarbeitern kommunizieren, um über aktuelle Entwicklungen in Bezug auf Compliance-Anforderungen und -Verfahren zu informieren. Dies hilft dabei, sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter auf dem neuesten Stand sind und die Richtlinien einhalten.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Kommunikation. Compliance Officers müssen sicherstellen, dass alle Mitarbeiter über das Programm informiert sind und wissen, wie sie sich im Falle eines Verstoßes verhalten sollen. Auch hier ist eine kontinuierliche Kommunikation entscheidend, um sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter auf dem Laufenden bleiben.

Schließlich müssen Compliance Officers auch für den Fall vorbereitet sein, dass trotz aller Bemühungen ein Verstoß gegen die Regeln des Programms begangen wird. In diesem Fall ist es wichtig, schnell zu handeln und die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um weitere Schäden zu vermeiden.

Der Weg zur Compliance – mit dem Lehrgang zum Compliance Officer.

Kontakt

Newsletter